Bibelgespräch

 

Die meisten Christen sind es nicht gewohnt, im Rahmen des Gottesdienstes Bibelgespräche in Gruppen abzuhalten. Sie kennen liturgische Gottesdienstformen, Schriftlesung und Predigt, nicht aber das Bibelgespräch. In den letzten anderthalb Jahrhunderten des Bestehens unserer Freikirche ist das Bibelgespräch vielen Gemeindegliedern, Freunden und Gästen zum Segen geworden. Bietet es doch die Möglichkeit, sich in einer überschaubaren Gruppe über biblische Sachverhalte, Fragen des Glaubens und des christlichen Lebens zu äussern oder direkt nachzufragen, wenn etwas unklar ist. Der Einrichtung des Bibelgesprächs haben wir viel zu verdanken. Das ist mehr, als eine "bewährte Tradition" am Leben zu erhalten.

Das vierteljährlich erscheinende "Studienheft zur Bibel" hilft zu einer regelmässigen und systematischen Begegnung mit dem Wort Gottes. Es regt dazu an, die Bibel zu Hause zu studieren und ihre Botschaft für uns persönlich zu entdecken. Der Stoff ist darin auf jeweils fünf Tage verteilt. Im Gruppengespräch am Samstag wird das für die Anwesenden Wesentliche zum aktuellen Thema herausgearbeitet. Im Gespräch eröffnen sich neue Perspektiven, werden Erfahrungen ausgetauscht, versuchen wir uns auf das Wesentliche der Botschaft Gottes an uns zu konzentrieren, kommen wir einander näher, ohne dabei aber ein Einheitsmeinung vertreten oder übernehmen zu müssen.